Feuerwehr Unterach am Attersee
Zum Wartungstool

Feuerwehr Unterach

Headline 24 Stunden Jugendübung | 22.02.2014

Am 22. Februar des Jahres stand für unsere Jugendfeuerwehr ein besonderer Termin ins Haus. Wir veranstalteten für sie eine 24 Stunden andauernde Übung. In dieser wurden neben ausreichend Spaß und Spiel auch verschiedene Einsatzszenarien durchgegangen.

Begonnen hat die Übung am 22. Februar um 10:00 Uhr.
Nach dem Vorbereiten der Schlafplätze startete auch gleich das umfangreiche Programm.
Den verbleibenden Vormittag verbrachten unsere jungen Kameraden und Kameradinnen mit dem Erweitern ihres Wissens über verschiedene, später lebensrettende, Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr.
Weiters wurden diesen Vormittag die Ausmaße eines Fettbrandes sowie die Bekämpfung solcher Brände erprobt.


Nach einer ausreichenden Stärkung im Zeughaus ging es gleich mit einer Einsatzübung weiter. Übungsannahme: „Brand Wohnhaus“.
Unter genauer Anleitung, Beobachtung und Unterstützung unserer aktiven Mitglieder wurden alle Aufgaben des Szenarios von der Jugend wahrgenommen. Dazu gehören: Verkehrsregelung, Löschwasserversorgung und das Vorgehen am Brandobjekt.
Gelernt haben die Jugendlichen auch, dass ein Einsatz mit dem Einrücken ins Zeughaus nicht beendet ist. Die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge musste wiederhergestellt werden.

Der Rest des Nachmittags ging dann gemütlich über die Bühne. Nach einer erneuten Stärkung starteten wir eine kleine Fackelwanderung. Gleich im Anschluss wurden die Übungsteilnehmer zu einer „Personensuche“ alarmiert. Dabei hatten sich zwei unserer Kameraden im Gelände versteckt. Diese mussten dann mittels Wärmebildkamera und Taschenlampen gefunden werden.

Darauf folgte ein gemütlicher Abend mit Filmen und Spielen, bevor erneut die Sirene heulte. Grund: Brandmeldealarm in der Seeleitenstraße. Zum Glück entpuppte sich der Alarm als ein Fehlalarm und die Jugendlichen konnten wieder ins Zeughaus einrücken und zurück in ihre Schlafsäcke kriechen.

Um 04:30 Uhr früh kam erneut ein Übungsalarm herein. Wiederum handelte es sich um einen Brandmeldealarm in der Seeleitenstraße. Diesmal wurde von einigen aktiven Kameraden ein mittelgroßes Lagerfeuer entzündet. Diesen Brand galt es zu bekämpfen.

Beendet wurde die Übung um 10:00 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstück.

(AS,PS)


Feuerwehr zurück

AKTUELLES

FAHRZEUGE

FEUERWEHRDEPOT

GESCHICHTE

KOMMANDO

KONTAKT

Bookmark and Share

creativearts - Agentur für Grafik & Design