Feuerwehr Unterach am Attersee
Zum Wartungstool

Feuerwehr Unterach

Headline Massive Ölspur auf der B152 | 02.06.2012

Eine massive Ölspur bot sich den Kammeraden/innen der Freiwilligen Feuerwehr Unterach nachdem sie durch die Polizei Unterach auf die B152 gerufen wurden. Die Spur verteilte sich auf beide Fahrbahnseiten zwischen der Kreuzung B151/B152 bis zum „Wandl“ in Burgau. Die Kammeraden/innen brachten auf 4 km insgesamt 260 kg Ölbindemittel auf. Die nachalarmierte Straßenmeisterei saugte einen Großteil des Bindemittels maschinell auf. Den Rest, der in Einfahrten und Senken am Fahrbahnrand befand wurde durch die Feuerwehr entsorgt. Zur Absicherung der Mannschaft wurden Triopans und leuchtende Leitkegel verwendet, leider wurde von einem anscheinend unachtsamen Autofahrer, ein Kegel überfahren und zerstört. Beide Verursacher konnte bis zum Einsatzende nicht ermittelt werden.

eingesetzte Mannschaft und Gerät:
14 Mann (66 Mannstunden)
RLFA
PUMPE
MTF
KDO

(JR)


Feuerwehr zurück

AKTUELLES

FAHRZEUGE

FEUERWEHRDEPOT

GESCHICHTE

KOMMANDO

KONTAKT

Bookmark and Share

creativearts - Agentur für Grafik & Design